Manfred Tscheligi

Univ. Prof. Mag. Dr. Manfred Tscheligi – Geschäftsführung

Univ. Prof. Dr. Manfred Tscheligi
  • Gründer, Eigentümer und Geschäftsführer von USECON
  • Gründer und Leiter von CURE – Center for Usability Research & Engineering
  • Universitätsprofessor für Human-Computer Interaction & Usability am bzw. Leiter des ICT&S, Universität Salzburg
Kontakt

Telefonicon +43 1 7435451 600
Mailicon tscheligi@usecon.com
vCard Icon vCard speichern

 

Manfred Tscheligi, geboren 1962 in Villach, Kärnten (Österreich) studierte Wirtschaftsinformatik (Universität Wien) und erwarb das Doktorat der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Universität Wien).

Manfred Tscheligi ist Gründer, Eigentümer und Geschäftsführer von USECON, dem international tätigen Beratungsunternehmen im Bereich Usability & User Experience Engineering. USECON ist der Pionier bei der Definition und Anwendung von THCM (Total Human Centric Management), wobei die Anwendung von User Centred Design als generelle Geschäftsstrategie und organisatorisches Leitgerüst im Mittelpunkt steht. Manfred Tscheligi ist des weiteren Gründer und Leiter von CURE, dem Center for Usability Research & Engineering. Seit März 2004 ist er auch als Universitätsprofessor für Human-Computer Interaction & Usability an der Universität Salzburg tätig  und leitet das Center for Advanced Studies and Research in Information and Communication Technologies & Society (ICT&S). Er leitet dort die interdisziplinäre Arbeitsgruppe Human-Computer Interaction sowie auch das neue Christian Doppler Labor für „Contextual Interfaces“. Davor war Manfred Tscheligi einige Jahre als außerordentlicher Universitätsprofessor für Angewandte Informatik am Institut für Informatik und Wirtschaftsinformatik (Universität Wien) tätig.

Manfred Tscheligi ist seit mehr als 20 Jahren in den Bereichen Interaktive Systeme, Human-Computer Interaction, Usability Engineering, User Interface Design und User Experience Research tätig und gilt als Pionier in Österreich (sowohl innerhalb der Ausbildung und des Forschungsgebiets als auch in der industriellen Anwendung). Er gilt weltweit als anerkannter und aktiver Vertreter dieses Gebietes. Er ist verantwortlich für die erfolgreiche Durchführung zahlreicher Forschungs- und Industrieprojekte (darunter mehr als 20 EU-Projekte) wie auch für die erfolgreiche Etablierung nationaler und internationaler Initiativen. Manfred Tscheligi war und ist auch Mitglied diverser Expertengruppen und Conference Boards (u.a. SIGCHI Conference Management Committee, Mobile HCI Steering Committee).
Neben zahlreichen Mitgliedschaften in Konferenz- und Programmkomitees war er Conference Co-Chair der weltweit bedeutendsten wissenschaftlichen und industriellen Konferenz im Bereich Human-Computer Interaction, der CHI2004 im April 2004 (ACM SIGCHI Conference on Human-Factors in Computing Systems). Er war auch Conference Chair der MobileHCI 2005 in Salzburg, Conference Co-Chair der Internationalen Konferenz „Advances in Computer Entertainment Technology“ ebenfalls in Salzburg (2007), Conference Co-Chair der EuroITV 2008 in Salzburg, sowie Conference Co-Chair der AmI09 (Europen Conference on Ambient Intelligence) und führte den Vorsitz bei AutomotiveUI 2011.

Als Autor zahlreicher Publikationen und angesehener Sprecher auf Konferenzen und Seminaren lehrte er an mehreren Universitäten und Fachhochschulen. Manfred Tscheligi war und ist Mitglied verschiedener Editorial Boards (z.B. der Buchserie “Human-Computer Interaction” – Springer). Er war Special Column Editor und Mitglied des Editorial Board des ACM Interactions Magazine.

Gehe zum SeitenanfangSeite drucken